Außen deckend streichen/lasieren/ölen

Tipps und Ratschläge, wie du am besten vorgehst, wenn du im Außenbereich unsere Produkte auftragen möchtest.



NICHT MASSHALTIGE BAUTEILE DECKEND STREICHEN WIE Z.B. FASSADEN

1. Untergrundvorbehandlung

Alle Oberflächen müssen tragfähig, sauber, trocken und fettfrei sein. Scharfe Kanten runden, hierzu BFS-Merkblatt Nr. 18 beachten. Pilzbefallene Oberflächen müssen desinfizierend gereinigt werden (z.B. JOTUN KRAFTVASK/JOTUN SOPP-OG ALGEDREPER). 
Neues Holz/Erstbeschichtung: gehobelte, verdichtete Flächen anschleifen und säubern, bereits bewitterte neue Flächen schleifen und säubern. 
Renovierung/mit Altbeschichtung: Lose, verwitterte und vergraute Holzteile sowie Altanstriche bis auf tragfähigen Grund entfernen/abschleifen. Tragfähige Altanstriche anschleifen und abstauben. 


Beachte unbedingt die technischen Datenblätter! 


Empfohlene Produkte:
Jotun Kraftvask

Jotun Kraftvask

Jotun Sopp-og Algedreper

Jotun Sopp-og Algedreper

2. Grundierung

Neues Holz muss generell iprägniert werden. Mit den JOTUN Grundierungen JOTUN TREGRUNNING KLAR (lösemittelhaltig) oder VISIR OLJEGRUNNING PIGMENTERT (wasserbasierend) erzielst du gleichzeitig einen Schutz gegen Bläue, Fäulnis und Pilzbefall.
Bei Renovierungen müssen rohe und saugende Holzflächen sorgfältig grundiert werden. Das Saugverhalten kannst du leicht durch eine Benetzungsprobe mit Wasser feststellen. Träufel hierzu Wasser auf die geschliffene, vorbereitete Fläche. Breitet sich die Feuchtigkeit schnell aus, ist eine Grundierung notwendig, um das Saugverhalten zu egalisieren.
Hierzu verwendest du JOTUN TREGRUNNING KLAR (lösemittelhaltig) oder VISIR OLJEGRUNNING PIGMENTERT (wasserbasierend). Dabei auch die Hirnholzflächen (Schnittflächen) satt nass-in-nass mehrmals grundieren, sowie eventuell vorhandene Risse im Holz ebenfalls satt ausgrundieren. Die Grundierung darf auf der Oberfläche keinen dickschichtigen Film bilden.


Nach dem Grundieren die Flächen vor einer Weiterbearbeitung mindestens 24 Stunden trocknen lassen! Niedrige Lufttemperaturen und hohe Luftfeuchtigkeit verlängern die Trocknung. Die Grundierung sollte sich vor einer Überarbeitung nicht mehr klebrig anfühlen. Spachtelarbeiten an Holzflächen im Außenbereich sollten nicht ausgeführt werden.


Beim Fachwerk werden breitere Risse, meist waagerecht, in denen sich Feuchtigkeit einlagern kann, mit artgleichem Holz ausgespant.


Beachte unbedingt die technischen Datenblätter!


Empfohlene Produkte:
JOTUN Tregrunning Klar (lösemittelhaltig)

JOTUN Tregrunning Klar (lösemittelhaltig)

VISIR Oljegrunning Pigmentert (wasserbasierend)

VISIR Oljegrunning Pigmentert (wasserbasierend)

2.2. zusätzlich Abperren

Zum Absperren von Nikotin, Ruß, Lignin; Astlöchern und verfärbenden Altanstrichen streiche JOTUN KVIST-OG SPERREGRUNNING zweimal auf die vorbereitete Fläche (ca. 120 µm/Anstrich).

Zwischen den beiden Anstrichen mindestens 12 Stunden Trockenzeit einhalten.



Beachte unbedingt die technischen Datenblätter! 


Empfohlene Produkte: 
Jotun Kvist-og Sperregrunning

Jotun Kvist-og Sperregrunning

3. Zwischen- und Schlussanstrich

Der Zwischenanstrich mit DEMIDEKK OLJETÄCKFÄRG (lösemittelhaltig-nur für gewerbliche Anwendung), DEMIDEKK ULTIMATE TÄCKFÄRG (wasserbasierend), DEMIDEKK BRILLIANT WHITE (wasserbasierend) oder DEMIDEKK ULTIMATE HELMATT (wasserbasierend) wird unverdünnt im gewünschten Farbton gleichmäßig aufgetragen. Hierbei darauf achten, dann nicht zu mager gestrichen wird. Nach der Trocknung erfolgt ein zweiter Anstrich mit DEMIDEKK OLJETÄCKFÄRG (nur für gewerbliche Anwendung), DEMIDEKK ULTIMATE TÄCKFÄRG oder DEMIDEKK ULTIMATE HELMATT, ebenfalls unverdünnt.
Bei stark bewitterten Bauteilen empfiehlt sich noch ein zusätzlicher Anstrich.


Beachte unbedingt die technischen Datenblätter!


Empfohlene Produkte:


Demidekk Oljetäckfärg (lösemittelhaltig - nur für gewerbliche Anwendung)

Demidekk Oljetäckfärg (lösemittelhaltig - nur für gewerbliche Anwendung)

Demidekk Ultimate Täckfärg (wasserbasierend)

Demidekk Ultimate Täckfärg (wasserbasierend)

Demidekkk Brilliant White (wasserbasierend)

Demidekkk Brilliant White (wasserbasierend)

Demidekk Ultimate Helmatt (wasserbasierend, matt)

Demidekk Ultimate Helmatt (wasserbasierend, matt)

MASSHALTIGE BAUTEILE DECKEND STREICHEN WIE Z.B. FENSTER

1. Untergrundvorbehandlung

Alle Oberflächen müssen tragfähig, sauber, trocken und fettfrei sein. Scharfe Kanten runden, hierzu BFS-Merkblatt Nr. 18 beachten. Pilzbefallene Oberflächen müssen desinfizierend gereinigt werden (z.B. JOTUN KRAFTVASK/JOTUN SOPP-OG ALGEDREPER).
Neues Holz/Erstbeschichtung: gehobelte, verdichtete Flächen anschleifen und säubern, bereits bewitterte neue Flächen schleifen und säubern.
Renovierung/mit Altbeschichtung: Lose, verwitterte und vergraute Holzteile sowie Altanstriche bis auf tragfähigen Grund entfernen/abschleifen. Tragfähige Altanstriche anschleifen und abstauben.


Beachte unbedingt die technischen Datenblätter!


Empfohlene Produkte:
Jotun Kraftvask

Jotun Kraftvask

Jotun Sopp-og Algedreper

Jotun Sopp-og Algedreper

2. Grundierung

Neues Holz muss generell iprägniert werden. Mit den JOTUN Grundierungen JOTUN TREGRUNNING KLAR (lösemittelhaltig) oder VISIR OLJEGRUNNING PIGMENTERT (wasserbasierend) erzielst du gleichzeitig einen Schutz gegen Bläue, Fäulnis und Pilzbefall.
Bei Renovierungen müssen rohe und saugende Holzflächen sorgfältig grundiert werden. Das Saugverhalten kannst du leicht durch eine Benetzungsprobe mit Wasser feststellen. Träufel hierzu Wasser auf die geschliffene, vorbereitete Fläche. Breitet sich die Feuchtigkeit schnell aus, ist eine Grundierung notwendig, um das Saugverhalten zu egalisieren.
Hierzu verwendest du JOTUN TREGRUNNING KLAR (lösemittelhaltig) oder VISIR OLJEGRUNNING PIGMENTERT (wasserbasierend). Dabei auch die Hirnholzflächen (Schnittflächen) satt nass-in-nass mehrmals grundieren, sowie eventuell vorhandene Risse im Holz ebenfalls satt ausgrundieren. Die Grundierung darf auf der Oberfläche keinen dickschichtigen Film bilden.


Nach dem Grundieren die Flächen vor einer Weiterbearbeitung mindestens 24 Stunden trocknen lassen! Niedrige Lufttemperaturen und hohe Luftfeuchtigkeit verlängern die Trocknung. Die Grundierung sollte sich vor einer Überarbeitung nicht mehr klebrig anfühlen. Spachtelarbeiten an Holzflächen im Außenbereich sollten nicht ausgeführt werden.


Beachte unbedingt die technischen Datenblätter!


Empfohlene Produkte:
Jotun Tregrunning Klar (lösemittelhaltig)

Jotun Tregrunning Klar (lösemittelhaltig)

Visir Oljegrunning Pigmentert (wasserbasierend)

Visir Oljegrunning Pigmentert (wasserbasierend)

2.2. zusätzlich Abperren

Zum Absperren von Nikotin, Ruß, Lignin; Astlöchern und verfärbenden Altanstrichen streiche JOTUN KVIST-OG SPERREGRUNNING zweimal auf die vorbereitete Fläche (ca. 120 µm/Anstrich).

Zwischen den beiden Anstrichen mindestens 12 Stunden Trockenzeit einhalten.



Beachte unbedingt die technischen Datenblätter! 


Empfohlene Produkte: 
Jotun Kvist-og Sperregrunning

Jotun Kvist-og Sperregrunning

1.-und 2. Zwischenanstrich und Schlussanstrich

Der zweimalige Zwischenanstrich mit DEMIDEKK OLJETÄCKFÄRG (lösemittelhaltig - nur für gewerbliche Anwendung) oder DEMIDEKK ULTIMATE FÖNSTER (wasserbasierend) wird unverdünnt im gewünschten Farbton gleichmäßig aufgetragen. Hierbei darauf achten, dann nicht zu mager gestrichen wird. Nach der Trocknung erfolgt ein zweiter Anstrich mit DEMIDEKK OLJETÄCKFÄRG (nur für gewerbliche Anwendung) oder DEMIDEKK ULTIMATE FÖNSTER, ebenfalls unverdünnt.
Auf Fenstern muss nach dem Grundieren generell ein dreimaliger Anstrich erfolgen!


Beachte unbedingt die technischen Datenblätter!


Empfohlene Produkte:

Demidekk Oljetäckfärg (lösemittelhaltig - nur für gewerbliche Anwendung)

Demidekk Oljetäckfärg (lösemittelhaltig - nur für gewerbliche Anwendung)

Demidekk Ultimate Fönster (wasserbasierend)

Demidekk Ultimate Fönster (wasserbasierend)